abakus Personal stiftet Zuschauerpreis der Bad Hersfelder Festspiele

Veröffentlicht am: 29.07.2011

– Besondere Auszeichnung für große Talente – Das in Bad Hersfeld ansässige Zeitarbeitsunternehmen abakus Personal stiftete in diesem Jahr den begehrten Festspielring des Zuschauerpreises der 61. Bad Hersfelder Festspiele.

Für die Schauspieler ist er die Krönung jeder Saison bei den Bad Hersfelder Festspielen: der Festspielring. Dieser Zuschauerpreis wird seit 1995 jedes Jahr im Anschluss an die letzte Vorstellung der Saison verliehen. In diesem Jahr ging die begehrte Auszeichnung an Stefan Reck für seine Auftritte in „Das Dschungelbuch“, „Im Namen der Rose“ und „Halbe Wahrheiten“.

Zuvor stimmten die Zuschauer mit einem Stimmzettel, den sie bei den Vorstellungen in der Stiftsruine erhalten, über den späteren Preisträger ab. Traditionell wird der Preis in jedem Jahr von einem anderen Bürger Bad Hersfelds gestiftet. Der Ring selbst zeigt die Schwurhand Karls des Großen vor der Kulisse der Stiftsruine.

Gemeinsam mit Festspielverwaltungsleiter Karl Schmidt überreichte Jürgen Fleck, Geschäftsstellenleiter von abakus Personal in Bad Hersfeld, den Festspielring im Anschluss an die heutige Aufführung von SUNSET BOULEVARD an den diesjährigen Publikumsfavoriten. „Es ist für uns eine große Ehre, Pate für diesen Preis zu sein. Als regionales Dienstleistungsunternehmen engagieren wir uns traditionell für und in der Region. Deshalb sind wir der Stadt Bad Hersfeld und den Festspielen, als dem Aushängeschild unserer Stadt, im Besonderen verbunden. Mit unserer Unterstützung wollen wir dazu beitragen, dass dieses einmalige Kulturgut auch weiterhin Kulturinteressierte innerhalb, aber auch außerhalb unserer Region begeistert“, fasst Jürgen Fleck zusammen. Aber er sieht auch eine Verbindung zum Kerngeschäft der abakus Unternehmensgruppe, denn: „Auch wir sind immer auf der Suche nach Talenten, die unsere Kunden bei ihren Aufgaben unterstützen.“

Festspiele-2-1024x531

Über die Bad Hersfelder Festspiele: Die Bad Hersfelder Festspiele finden alljährlich von Mitte Juni bis Anfang August in Bad Hersfeld statt. Das „hessische Salzburg“ ist dadurch auch überregional bekannt. Auf der Bühne der Stiftsruine werden neben Theaterstücken auch Musicals oder Veranstaltungen für Kinder aufgeführt.