Die Nachfrage an Logistikfachkräften ist groß – Wir haben die Lösung!

Veröffentlicht am: 05.09.2016

Die Nachfrage an kompetenten Fachkräften im Bereich Logistik wächst von Tag zu Tag. Im Zeitalter der Digitalisierung, Globalisierung und des Online-Shoppings werden immer mehr Waren verschickt. Konsumenten wollen Ihre Produkte so schnell wie möglich erhalten, und um dies zu bewerkstelligen wird qualifiziertes Personal im Bereich Logistik dringend benötigt. Auf den großen Mangel an Fachkräften in der Logistik hat die aba Service Group reagiert und am führenden deutschen Logistikstandort Hamm ein Schulungszentrum für Lagerlogistik geschaffen.

Seit knapp einem Jahr werden in den hochmodernen Räumlichkeiten Lagerlogistiker und Staplerfahrer ausgebildet. Das Schulungsmodell zeichnet sich besonders durch eine nahtlose Verbindung zwischen Theorie, der Schulung am Gerät und praktischer Erfahrung im Einsatz aus. Durch die vielen Praxisstunden und den Theorieunterricht bei erfahrenen Lagerlogistikern sind die Schüler optimal auf ihren zukünftigen Beruf vorbereitet. Während der Theorie lernen die Schüler beispielsweise die rechtliche Grundlagen, Unfallgeschehen, Antriebsarten und den Umgang mit Last kennen. Die Praxis fokussiert sich auf Fahr und Staplerübungen sowie auf Lastaufnahme und die Gefahrenstellen am Flurförderzeug.

Von der vielfältigen Weiterbildungsmaßnahme profitieren nicht nur Schüler, sondern auch Unternehmen. „Ohne lange Einarbeitungszeit konnten die Schüler der aba Service Akademie als Staplerfahrer, Kommissionierer oder Packer von uns übernommen werden. In Zukunft werden wir auch weiterhin Schüler der Akademie einsetzten und ihnen einen langfristigen Arbeitsplatz bieten“, sagt ein Sprecher der CS Parts Logistics GmbH, einem Tochterunternehmen von Stute, dem Marktführenden Logistikunternehmen in Deutschland.

Die aba Service Akademie hat eine 100% Erfolgs und Übernahmequote zu verzeichnen. Jeder einzelne Schüler wurde nach seinem betrieblichen Praktikum, welches Teil der modularen Qualifikation ist, in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen und konnte sein Wissen sofort erfolgreich unter Beweis stellen. „Wir schaffen Perspektiven“, bemerkt Ralf Hochstein der Leiter der Ausbildungsstätte stolz. „Neben unserer momentanen Arbeit haben wir uns das Ziel gesetzt, in Zukunft auch anerkannte Asylbewerber bei uns aus und weiter zu bilden um sie für die Lagerlogistik zu qualifizieren. Wir möchten unseren Beitrag zu einer erfolgreichen Integration der Flüchtlinge leisten und sind durch unsere Position am Markt auch in der Lage ihnen sichere Perspektiven zu bieten.“