Ein Erfolgsmodell namens Deutschunterricht

Veröffentlicht am: 28.08.2014

Der Personaldienstleister aba Logistics bietet seinen polnischsprachigen Mitarbeitern zur Integration in die Arbeitswelt zweimal wöchentlich kostenfreie Deutschkurse an. Damit unterstützt aba Logistics nicht nur die bessere Integration der Mitarbeiter in die deutsche Arbeitswelt, sondern fördert darüber hinaus eine schnellere Anpassung an die allgemeinen Lebensgewohnheiten in Deutschland durch eine gezielte Verminderung der oft vorhanden Sprachbarrieren.

Die Logistikbranche ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in Deutschland. Jährlich steigt der Bedarf an Fachkräften durch die Branche, die für die rund 3 Millionen Arbeitsplätze benötigt werden. „Deshalb sind wir als spezialisierter Dienstleister im Logistikbereich fortlaufend auf der Suche nach neuen Fachkräften“ weiß Christin Buchien, Personaldisponentin von aba Logistics.

Der Hamburger Personaldienstleister beschäftigt seit zwei Jahren auch polnischsprachige Mitarbeiter im Bereich der Lagerlogistik. Für diese Mitarbeiter bietet abaLogistics seit Kurzem einen besonderen Service an: durch Deutschkurse können sich die polnischsprachigen Mitarbeiter gezielt für ihren fachlichen Einsatz und den Alltag in Deutschland vorbereiten – kostenfrei und mit großem Nutzen für die Mitarbeiter. „Wir möchten für unsere Mitarbeiter, die bei Kundenunternehmen im Logistikbereich tätig sind, beste Arbeitsbedingungen schaffen. Die Sprache spielt hier eine zentrale Rolle, denn es geht darum, Arbeitsanweisungen zu verstehen, richtig umzusetzen und auf diese Weise auch Arbeitsunfälle zu vermeiden. Wir verstehen dies als Teil unserer Fürsorgepflicht als Arbeitgeber“, erklärt Buchien, die für das Projekt verantwortlich ist.

ein-erfolgsmodell-names-deutschunterricht

Auch einer der abakus-Kunden, ein Logistikdienstleister, kann dies bestätigen: Die Produktivität der Mitarbeiter, aber auch das Arbeitsklima hätte sich seit der Einführung der Deutschkurse deutlich verbessert. Die Mitarbeiter könnten nicht nur Arbeitsanweisungen besser umsetzen, sondern würden nun auch selbst eigene Verbesserungsvorschläge in den Arbeitsprozess einbringen. Das würde motivieren und käme beiden Seiten zu Gute. Die Statistik gibt diesen Beobachtungen recht, denn auch die Zahl der Arbeitsunfälle ist mit der Einführung der Kurse gesunken.

Inhalt der Deutschkurse, die zweimal wöchentlich stattfinden, ist die deutsche Sprache mit ihren Grammatikregeln und Ausdrucksformen. Ziel ist es, dass die Mitarbeiter durch das Gelernte beispielsweise Sicherheitsvorschriften oder Abläufe im Arbeitsalltag besser verstehen. Neben dem fachlichen Bezug geht es aber auch darum, die allgemeinen Umgangsformen in Deutschland kennen zu lernen, so dass sich die Mitarbeiter auch im privaten Alltag sicher bewegen können.

Christin Buchien sieht ihr Konzept bestätigt, denn: „Immer mehr Mitarbeiter machen mit. Jede Woche haben wir neue Anmeldungen von Mitarbeitern, die den Deutschkurs besuchen wollen. Sie haben richtig viel Spaß und merken, dass sie hier in Deutschland willkommen sind und wir ihnen als ihr Arbeitgeber die nötige Wertschätzung entgegenbringen.“