„Tante Hope“ sagt DANKE

Veröffentlicht am: 16.04.2013

Knapp ein Jahr nach der Übergabe einer Weihnachtsspende der abakus Personal GmbH hat Simone Filip, Vorsitzende des Vereins Kleine Helden, ein Exemplar des Buches „Tante Hope und das Drachenland“ an die Geschäftsleitung überreicht. Denn das Buch konnte dank der Spende des in Fulda ansässigen Personaldienstleisters realisiert werden.

„Durch die Spende von abakus ist für uns ein großer Wunsch in Erfüllung gegangen“ betont Simone Filip, Vorsitzende des Vereins Kleine Helden. Denn zwei Jahre nach seiner Gründung suchte der Kinder- und Jugendhospizverein kindgerechtes Begleitmaterial. Die Idee zum Buch kam schließlich von Simone Filip selbst: „Wir wollten den vielen Kindern, die vom Tod eines Eltern- oder Geschwisterteils betroffen sind, eine sanfte, kindgerechte Hilfe an die Hand geben. Die Geschichte von Tante Hope ist ein modernes Märchen. Ein Märchen über das Abschiednehmen – denn auch Trauer und Abschied sind Teile des Lebens.“ Diese Buchidee konnte schließlich durch die Spende des Personaldienstleisters abakus vom März 2012 in die Umsetzung gehen. „Statt der üblichen Weihnachtsgeschenke wollten wir Menschen unterstützen, die sich für andere einsetzen. Die Idee des Vereins „Kleine Helden“ hat uns sehr berührt. Und dass unsere Spende nun eine so phantasievolle und gleichzeitig hilfreiche Umsetzung findet, freut uns doppelt“, so Hans Mörsch, Mitglied der Geschäftsführung von abakus. Im Dezember 2012 war es dann schließlich soweit: „Tante Hope und das Drachenland“ feierte Premiere – und konnte seitdem viele interessierte Leser gewinnen, wie Simone Filip weiß: „Wir haben bislang ausschließlich positive Rückmel-dungen auf unser Buch bekommen. Eine schöne Bestätigung für unsere Idee. Die Leser finden in unserer Geschichte nicht nur Trost, sondern auch Anregungen, mit der eigenen Trauer umzugehen.“

SONY DSC

Matthias Arnold, Personalleiter bei abakus, die Vorsitzende des Vereins Kleine Helden Simone Filip, sowie die abakus-Geschäftsführer Hans Mörsch und Ulrich Nitzschke (v.l.) freuen sich über die Realisierung des Kinderbuches „Tante Hoppe und das Drachenland“.

Hintergrund – Kleine Helden: Allein in Hessen sterben jährlich ca. 200 Kinder und Jugendliche aufgrund einer schweren Erkrankung. Schon mit Beginn einer potentiell lebensbedrohlichen Diagnose, die zu diesem frühen Zeitpunkt noch gar keine Endgültige sein muss, sind die betroffenen Familien zunächst mit Hoffnungslosigkeit, Ratlosigkeit und vor allem Angst um das eigene Kind konfrontiert. Zuviel stürzt auf sie herein und die bevorstehenden Hindernisse scheinen kaum bezwingbar. Die qualifizierten, ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Kleinen Helden unterstützen und begleiten das kranke Kind oder den kranken Jugendlichen mit seinen Geschwistern, Eltern und Freunden in ihrem Zuhause oder im Krankenhaus. Zusätzlich veranstalten die Kleinen Helden jeweils am ersten Donnerstag eines Monats in ihren Vereinsräumen Familienabende für Trauernde. In dieser „Gruppe“ können sie in einem geschützten Rahmen hilfreiche Wege in der Bewältigung der Trauer finden. Ausgebildete Trauerbegleiterinnen stehen dabei einfühlsam und konstruktiv zur Seite. Parallel dazu werden ausschließlich für trauernde Kinder Gruppennachmittage jeweils am ersten Dienstag eines Monats durchgeführt. Die Arbeit der Kinder- und Jugendhospiz „Kleine Helden“ Osthessen e. V. kann jeder unterstützen, beispielsweise mit dem Kauf des Buches „Tante Hope und das Drachenland“. Denn pro verkauftem Exemplar geht eine Spende in Höhe von zwei Euro an den Verein. Erhältlich ist das Buch über den Dehler Verlag, Petersberg, oder www.amazon.de.

Kontaktdaten: Kinder- und Jugendhospiz „Kleine Helden“ Osthessen e.V. Hauptstraße 31 36088 Hünfeld Tel.: 06652/98292-22 Fax: 6652/98292-25 info@kleinehelden-hospiz.de www.kleinehelden-hospiz.de Bürozeiten: MO – FR, 9 – 11:30 Uhr Notfall-Hotline: 0160/99475985 (24 Std.)