Qualifikation als wichtiger Übernahmefaktor

Veröffentlicht am: 20.11.2012

Bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt – dank Zeitarbeit. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der BertelsmannStiftung. Vor allem zuvor arbeitslose Arbeitnehmer würden von einer Anstellung in Zeitarbeit profitieren.

Dagmar Maier, Leiterin der Münchner abakus Niederlassung, beobachtet diese Tendenz auch in ihrer Niederlassung und sieht vor allem in der Qualifikation der Arbeitnehmer einen entscheidenden Erfolgsfaktor.

Frau Maier, 30% – diese Zahl steht immer wieder im Mittelpunkt der Diskussion, wenn es um das Thema Übernahme aus der Zeitarbeit geht. Die aktuelle BertelsmannStudie belegt eine deutlich niedrigere Zahl. Welche Erfahrungen haben Sie in der Praxis gemacht?

Maier: Aus unserer Sicht passt keine der beiden Zahlen. Denn aktuell liegt unsere Übernahmequote bei 50-70% im qualifizierten Bereich und damit deutlich über den diskutierten Zahlen. Auch der Zeitraum bis zu einer Übernahme durch einen Kunden verkürzt sich immer weiter. Zurzeit liegen wir hier bei zwei Monaten oder sogar weniger.

Welche Faktoren sind aus Ihrer Sicht maßgebend, wenn es um eine erfolgreiche Vermittlung in eine Festanstellung geht?

Maier: Neben weichen Faktoren, wie z.B. der Sozialkompetenz eines Arbeitnehmers oder der Passgenauigkeit zum Stellenprofil, spielt vor allem die Qualifikation eines Arbeitnehmers eine große Rolle. Je mehr Berufserfahrung oder theoretisches Wissen ein Bewerber aufweisen kann, umso stärker ist die Chance, eine gewünscht Stelle zu erhalten. Denn die Arbeitgeber achten verstärkt auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen praktischen Erfahrungen und theoretischem Wissen. Darüber hinaus spielt die Bereitschaft eines Bewerbers, sich dauerhaft weiter zu bilden eine wichtige Rolle bei der Personalsuche.

Wenn die Qualifikation eines Bewerbers so entscheidend ist, was tun Sie als Personaldienstleister für die Weiterbildung Ihrer Zeitarbeiter?

Maier: Wir empfehlen unseren Zeitarbeitskräften fachspezifische Kurse zur Erweiterung oder Erhalt ihrer beruflichen Fähigkeiten – passgenau zu ihren jeweiligen Aufgabengebieten.

Dagmar-Maier-abakus-Muenchen1

Dagmar Maier ist Leiterin der Münchner abakus-Niederlassung. Die Münchener Niederlassung des bundesweit tätigen Unternehmens abakus Personal setzt auf Frauen-Power: seit 1998 bietet das fünfköpfige – ausschließlich weibliche – Team Personaldienstleistungen in den Bereichen kaufmännische Mitarbeiter, Hochschulabsolventen, Fach- und Führungskräfte, Ingenieure sowie IT-Fachkräfte an. Persönlich und individuell geht abakus dabei auf die Bedürfnisse und Wünsche seiner Bewerber und Kunden ein. Neben der klassischen Arbeitnehmerüberlassung gehört auch die direkte Personalvermittlung sowie eine Kombination aus beiden Vermittlungsformen zu den Angeboten von abakus. Eine Spezialität der Münchener Niederlassung ist die Vermittlung von Projekten in Freier Mitarbeit – ein Service, der eher selten von Personaldienstleistern angeboten wird.