Arbeitszeitkonto

Das Arbeitszeitkonto stellt die monatliche Soll-Arbeitszeit der Ist-Arbeitszeit, das heißt der tatsächlich geleisteten Arbeitszeit eines Arbeitnehmers, gegenüber. Dem Arbeitgeber dient das Arbeitszeitkonto als Instrument, bezahlte Nichteinsatzzeiten zu verhindern. Dem Arbeitnehmer verschafft das Arbeitszeitkonto die entsprechende Transparenz über zusätzlich zur Regelarbeitszeit geleistete Arbeitsstunden.