Wichtiger Hinweis:
Umsetzung der Regeln zum betrieblichen Infektionsschutz
Angebot zur Durchführung von kostenlosen Corona-Selbsttests

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

zum Schutz vor dem Coronavirus bieten wir Ihnen ab sofort zweimal pro Woche einen kostenfreien Corona-Selbsttest an.

Laut dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales ist im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung der Entleiher, sprich Ihr Einsatzunternehmen, verpflichtet, Ihnen die wöchentlichen Tests anzubieten.

Sollte Ihnen Ihr Einsatzunternehmen keinen Test anbieten, kommen Sie gerne auf uns zu, sodass wir Ihnen die wöchentlichen Tests zur Verfügung stellen können.

Auch wenn Sie als Beschäftigte/r nicht dazu verpflichtet sind, dieses Testangebot anzunehmen und einen solchen Test durchzuführen, wäre es aber sehr wünschenswert, wenn Sie, auch im Sinne des Selbstschutzes, diesen Selbsttest zweimal pro Woche durchführen.

Bei einem „positives Testergebnis“ gelten Sie als Verdachtsfall und Sie sind verpflichtet sich abzusondern. Bitte nehmen Sie umgehend telefonischen Kontakt zu einem Arzt auf und lassen das Ergebnis durch einen PCR-Test überprüfen.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Geschäftsleitung

Wichtiger Hinweis für unsere Mitarbeiter (m/w/d) zur Kurzarbeit

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Kurzarbeitergeld (KuG) steuerfrei, unter Progressionsvorbehalt, ausgezahlt worden ist. Je nachdem wieviel Kurzarbeit Sie hatten, kann es bei der Einkommenssteuererklärung für das Jahr 2020 zu einer Forderung durch das Finanzamt kommen. Die Höhe ist abhängig von Ihrem Familienstand und Ihren gesamten Einkünften. Den ungefähren Betrag einer möglichen Nachforderung kann Ihnen Ihr Steuerberater oder ein entsprechender Lohnsteuerhilfeverein errechnen. Dieser Hinweis soll dazu dienen, dass Sie Rücklagen bilden können.

Verhaltensmaßnahmen in Zeiten der Corona-Pandemie für Kunden, Kandidaten und Beschäftigte

Unternehmenspolitik
Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit ist einer unserer obersten Unternehmensgrundsätze.

Sicheres und gesundes Arbeiten
Gemeinsam wollen wir uns mit allen Kräften in unserem Unternehmen für Arbeitsbedingungen einsetzen, in denen Mitarbeiter sicher, gesund und erfolgreich arbeiten können. Dazu gehören sichere und ergonomische Arbeitsmittel, Arbeitsplätze und Arbeitsabläufe. Die Mitarbeiter werden zum sicheren und gesunden Verhalten durch Unterweisung und ggfs. Schulung befähigt. – Arbeitsschutz ist Chefsache.

Die weltweite Ausbreitung von COVID-19 wurde am 11.03.2020 von der WHO zu einer Pandemie erklärt. Es handelt sich um eine sehr dynamische und ernst zu nehmende Situation. Bei einem Teil der Fälle sind die Krankheitsverläufe schwer, auch tödliche Krankheitsverläufe kommen vor.

Seitens des Robert Koch-Instituts wird das, aus einer kontinuierlichen Bewertung der aktuellen Lage ermittelte Risiko für die Bevölkerung eingeschätzt und entsprechende Maßnahmen vorgeschlagen. Diese Maßnahmen werden in angepasster Form innerhalb der abakus Unternehmensgruppe übernommen.

Zum Schutz der Beschäftigten und betriebsfremder Personen ist folgendes zu beachten und umzusetzen: 

  • Die aktuellen Aushänge und Hinweisschilder sind zu beachten und deren Anweisungen umzusetzen.
  • Achten Sie auf eine gute Händehygiene: Regelmäßiges und ausreichendes Händewaschen (bei Betreten der Geschäftsräume sowie mindestens jede Stunde 1x, mindestens 25 Sek.)
  • Betriebsfremde Personen müssen die bereitgestellten Desinfektionsspender benutzen.
  • Begrüßung ohne Händedruck
  • Halten Sie Abstand zu anderen Personen (mind. 1,5 m)
  • Halten Sie beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand. Drehen Sie sich am besten weg, niesen und husten Sie in die Armbeuge oder in ein Papiertaschentuch, das Sie danach entsorgen.
  • Fassen Sie sich möglichst wenig ins Gesicht, um Krankheitserreger nicht über die Schleimhäute von Augen, Nase oder Mund aufzunehmen.
  • Betreten Sie die Geschäftsräume/den Arbeitsplatz nur, wenn Sie keine Krankheitssymptome haben (Fieber, Husten und Atemnot können Anzeichen für eine Infektion mit dem Corona-Virus sein).
  • Sofern die aktuelle Lage das Tragen von Nasen- und Mundschutz oder Atemschutzmasken (FFP 2) erforderlich macht, werden diese durch die abakus Unternehmensgruppe gestellt und sind verpflichtend anzuwenden.
  • Bei Krankheitssymptomen sofort den Ansprechpartner informieren und telefonisch einen Arzt kontaktieren und weitere Maßnahmen absprechen

Schützen Sie sich und ihre Mitmenschen – wenden Sie diese Regeln an!