Die richtige Mischung macht‘s

Veröffentlicht am: 05.11.2014

Akrobatik, Jonglage, Musik – die Münchner Personalberater von abakus haben ihre Stammkunden zu einem bunten Abend eingeladen, der nicht nur Überraschungen auf der Bühne bot, sondern auch interessante Einblicke in die Geschäftswelt.

Ein gelungener Mix erwartete die Gäste der Münchner abakus-Niederlassung am 22. Oktober im GOP-Theater. Dafür sorgten zum einen das bunte Programm auf der Bühne, aber auch die Gäste selbst. Denn aufgrund der bunten Zusammensetzung aus verschiedenen Branchen – von der Automobilindustrie über die Immobilienwirtschaft bis hin zu Pharmaunternehmen – hatten die Gäste nicht nur die Möglichkeit ihre Erfahrungen bei der Mitarbeitersuche auszutauschen, sondern auch gegenseitig vom Know-how der jeweiligen Branche zu profitieren.

die-richtige-mischung-machts

 

Um den richtigen Mix geht es bei abakus auch im Geschäftsalltag. Denn im Auftrag ihrer Kunden suchen die Personalberater passgenaue Bewerber für eine ausgeschriebene Stelle. „Hier kommt es auf die richtigen Eigenschaften an, die ein Bewerber mitbringt. Für uns ist es deshalb wichtig, gemeinsam mit dem Kunden vorab ein genaues Profil zu erstellen, um ihm dann entsprechende Kandidaten vorzuschlagen. Qualität geht für uns hierbei vor Quantität“, erklärt Astrid Schreck, Vertrieb und Marketing, die Beratungsphilosophie von abakus. Um diese richtige Mischung zu finden setzen die Personalberater vor allem auf den persönlichen Kontakt mit ihren Kunden und können so nicht nur eine individuelle Beratung, sondern auch eine hohe Treffsicherheit bei der Suche nach neuen Mitarbeitern gewährleisten.

  • „Hier bleibe ich bis zur Rente.“

    Ende Juni 2004 war es, als der gelernte Maler und Lackierer Gunther Hohmann nach jeweils langjährigen Tätigkeiten in verschiedenen Unternehmen arbeitslos wurde und bei aba Personal als Zeitarbeitnehmer eingestiegen ist.

    Gunther Hohmann

    Maler und Lackierer aus Bonn

    Zur Erfolgsgeschichte
  • „Meine Fähigkeiten & Vorstellungen standen im Mittelpunkt.“

    Petra-Maria Steinfelder stieg zunächst über Zeitarbeit bei ihrem späteren Arbeitgeber, einem US-amerikanischen Unternehmen, ein und wurde nach nur drei Monaten als HR-Koordinatorin fest übernommen.

    Petra-Maria Steinfelder

    HR-Koordinatorin aus München

    Zur Erfolgsgeschichte