Spendenübergabe an SOS-Kinderdorf: Berufschancen von Jugendlichen fördern

Veröffentlicht am: 12.04.2016

Die Unterstützung von wohltätigen Organisationen und Durchführung einer großen Spendenaktion hat bei dem Personaldienstleister abakus Personal schon Tradition. In diesem Jahr fiel die Wahl auf das SOS-Kinderdorf in Detmold: Die soziale Einrichtung begleitet 250 Jugendliche im Bereich Ausbildung, berufliche Integration und persönliche Stabilisierung, um sie für den Berufsweg fit zu machen. „Ein solches Engagement legt nicht nur einen Grundstein für jeden einzelnen Jugendlichen, sondern auch für die Zukunft unserer Gesellschaft“, erklärt Geschäftsführer Hans Mörsch. Deshalb unterstützt die abakus Unternehmensgruppe in diesem Jahr das SOS-Kinderdorf bei seiner Arbeit mit der großzügigen Spende von 5.000 Euro.

„Die Stärken jedes Einzelnen nutzen, um gemeinsam Dinge voran zu bringen. Das entspricht unserer Philosphie“, erklärt Geschäftsführer Hans Mörsch und ergänzt „Eine gute Ausbildung ist die beste Voraussetzung, um auf dem Arbeitsmarkt erfolgreich sein zu können. Das SOS- Kinderdorf Detmold setzt sich aktiv für die Förderung der Jugendlichen ein.“

Anton Schuff, Einrichtungsleiter des SOS-Kinderdorfs, zeigte sich begeistert von dem persönlichen Engagement der drei Geschäftsführer Hans Mörsch, Bastian und Christopher Nitzschke. „Somit können wir vielen Jugendlichen eine Ausbildung ermöglichen“, bedankt sich Anton Schuff.

Als Personal-Spezialist für die Bereiche Logistik, Handwerk, Industrie, IT- & Ingenieurwesen, den kaufmännischen sowie den medizinischen Bereich ist die abakus Unternehmensgruppe mit zahlreichen Geschäftsstellen in ganz Deutschland gut vernetzt. Eine Zusammenarbeit können sich abakus Personal und SOS-Kinderdorf Einrichtungsleiter daher sehr gut vorstellen. Erste Ideen für Kooperationen wurden bereits bei der Scheckübergabe rege ausgetauscht.

abakus SOS-KinderdörferDie abakus Geschäftsführer mit Anton Schuff vom SOS-Kinderdorf Detmold.

  • „Das Vertrauen in mich fand ich von Anfang an klasse!“

    Es sollte nicht nur ein amerikanischer Traum bleiben: Nach ihrer Rückkehr aus den USA in ihre Heimat Deutschland fand Julia Vogel dank abakus Personal ihren Traumjob und somit den schnellen Weg zurück in die Festeinstellung.

    Julia Vogler

    Executive Assistant aus München

    Zur Erfolgsgeschichte
  • „Hier bleibe ich bis zur Rente.“

    Ende Juni 2004 war es, als der gelernte Maler und Lackierer Gunther Hohmann nach jeweils langjährigen Tätigkeiten in verschiedenen Unternehmen arbeitslos wurde und bei aba Personal als Zeitarbeitnehmer eingestiegen ist.

    Gunther Hohmann

    Maler und Lackierer aus Bonn

    Zur Erfolgsgeschichte