Arbeitszeitkonto

Das Arbeitszeitkonto stellt die monatliche Soll-Arbeitszeit der Ist-Arbeitszeit, das heißt der tatsächlich geleisteten Arbeitszeit eines Arbeitnehmers, gegenüber. Dem Arbeitgeber dient das Arbeitszeitkonto als Instrument, bezahlte Nichteinsatzzeiten zu verhindern. Dem Arbeitnehmer verschafft das Arbeitszeitkonto die entsprechende Transparenz über zusätzlich zur Regelarbeitszeit geleistete Arbeitsstunden.

  • „Das Vertrauen in meine Erfahrungen und Sprachkenntnisse half mir meinen Traumjob zu finden.“

    Iryna Toma

    Zur Erfolgsgeschichte
  • „Das Vertrauen in mich fand ich von Anfang an klasse!“

    Es sollte nicht nur ein amerikanischer Traum bleiben: Nach ihrer Rückkehr aus den USA in ihre Heimat Deutschland fand Julia Vogel dank abakus Personal ihren Traumjob und somit den schnellen Weg zurück in die Festeinstellung.

    Julia Vogler

    Executive Assistant aus München

    Zur Erfolgsgeschichte